Tetra Pak® Aseptic Dosing unit E

Kostengünstige aseptische Dosierung

  • Beim Wechsel von der Chargen-Dosierung auf die Inline-Dosierung entfällt ein Verfahrensschritt, womit Anlagen- und Betriebskosten verringert werden.
  • Einsparungen bei den Zutaten – da die Dosierung nach der Erhitzung erfolgt, erübrigt sich ein Überdosieren.
  • Ausgezeichnete Qualität des Endprodukts dank geringer Wärmebelastung, hoher Dosiergenauigkeit und Reproduzierbarkeit.

Tetra Pak® Aseptische Dosieranlage E

Aseptische Dosierung von Lösungen und Suspensionen mit Partikeln kleiner als 0,22 Mikron in aseptische Systeme. Die Tetra Pak® Aseptische Dosieranlage E kann auch verwendet werden, um einen süßeren Geschmack in ungesüßten Milchprodukten zu schaffen. Die Tetra Pak® Aseptische Dosieranlage E läuft vollautomatisch und kann einen oder mehrere Füller sowie einen Steriltank bedienen.

Kurzübersicht

Anlage zum automatischen aseptischen In-Line-Dosieren von Zutaten in ein aseptisches Produkt

LEISTUNG
Dosierbereich 5 – 150 l/h

APPLIKATIONEN
Enzyme wie Laktase, Vitamine, Geschmacksstoffe, Farbstoffe, Salz und Lab, also Produkte, die nicht für die Sterilisation durch Wärme geeignet sind.

Funktionen

Aseptische Inline-Dosierung

Einsparungen bei den Zutaten

Bei diesem System werden die Zutaten vor der Dosierung aseptisch behandelt. Damit entfällt das Erhitzen. Teure Inhaltsstoffe bewahren dadurch ihre ursprünglichen Eigenschaften, was wiederum bedeutet, dass geringere Zutatenmengen benötigt werden, um dasselbe Ergebnis zu erreichen.
Kontrolle der Produktqualität

Doppele Haltbarkeitsdauer der Produkte

Bei der Herstellung von laktosereduzierter H-Milch wird dem Produkt im Rahmen des aseptischen Dosierens weniger Laktase zugeführt und dies bedeutet wiederum einen niedrigeren Gehalt an Zucker in der Milch. Ein geringerer Zuckergehalt verringert die (durch die Maillard-Reaktion verursachte) Bräunung und verdoppelt die Haltbarkeit von Produkten in der Regel von 3 auf 6 Monate.

Beratungsservice für Dosierung

Unterstützung für eine erfolgreichen Umsetzung

Dank der in zwei Jahrzehnten gesammelten Erfahrungen können Sie die Tetra Pak-Spezialisten für aseptisches Dosieren dabei unterstützen, die Eignung von Zutaten (Art und Qualität) zu beurteilen und Ihnen Leitlinien hinsichtlich des richtigen Filters für jede Anwendung an die Hand geben. An einigen Produktentwicklungszentren von Tetra Pak sind Tetra Aldose-Anlagen für Produktversuche installiert.

Filterüberwachung und -steuerungssystem

Gewährleistet aseptische Bedingungen

Ein selbstüberwachendes System steuert Druck und Temperatur des Filters, um die aseptischen Bedingungen (und die Filter-Laufzeit) zu erhalten. Es ist mit einem Überwachungssystem ausgerüstet, um zu gewährleisten, dass der sterile Filter nach der Sterilisationsphase intakt und für die Produktion bereit ist.

Möchten Sie mehr über dieses Produkt erfahren? Setzen Sie sich mit uns in Verbindung!