Fallstudie:

ROBERTO FRANCHITTI – MOTIVATION FÖRDERN

2008 führten wir unsere Excellence Awards (Auszeichnungen für herausragende Leistungen) ein, um innerhalb des Unternehmens eine Kultur der Anerkennung anzuregen und um die Motivation der Mitarbeiter zu fördern. Es gibt sechs Auszeichnungen, die herausragende Leistungen bei Führungsqualitäten, Innovationen, betrieblichen Abläufen und Kundenbetreuung würdigen, und auch einen Preis für die Marktgesellschaft bzw. das Produktionswerk des Jahres.

Anerkennung herausragender Führungsfähigkeiten

Roberto Franchitti, heute Vice President Development & Service Operations (DSO) Carton Value & Economy, wurde in seiner vorherigen Funktion als Cluster Leader Technical Service Südeuropa, die er bis Mitte 2014 innehatte, für seine Arbeit beim Vorantreiben des Integrationsprozess zweier Regionen mit dem Leadership Excellence Award 2014 (Preis für herausragende Führungsfähigkeiten) ausgezeichnet.

Mit dieser Anerkennung werden seine herausragenden Führungsfähigkeiten bei Aufbau und Implementierung dieses bedeutenden Change-Programms gewürdigt. Robertos Herangehensweise zeichnete sich durch eine klare Kommunikation aus und dadurch, dass er sehr viel Wert auf Beratung und Zusammenarbeit legte und ein für alle Ideen und Bedürfnisse der Kollegen und des weiteren Geschäftsumfelds stets offenes Ohr bewies.

„Für mich steht Engagement für Kommunikation”, so Roberto. „Man muss sich einfach die Zeit nehmen und mit den Leuten sprechen – und ihnen auch zuhören und zeigen, dass man die täglichen Probleme versteht, mit denen sie sich konfrontiert sehen. Jeder muss wissen, welche Funktion er im Team hat und dass er für das geschätzt wird, was er tut. Kommunikation darf keine Einbahnstraße sein. Wenn man in der Lage ist, dies aufrichtig und authentisch zu vermitteln, folgt die Motivation automatisch”.

Ein Umfeld für Erfolg schaffen

Roberto ist der Überzeugung, dass eine gute Mitarbeiterführung und Motivation Hand in Hand gehen. “Wenn Du eine Führungskraft bist, musst Du auch Leute haben, die Dir folgen. Du kannst niemanden zwingen, Dir zu folgen. Bei Mitarbeiterführung dreht sich alles darum, ein Umfeld für den Erfolg zu schaffen, in dem Mitarbeiter aus eigenem Antrieb heraus erfolgreich sein wollen. Meine Aufgabe als Führungskraft ist es, ihnen dabei nicht im Weg zu stehen, ihnen die Freiheit zu geben, ihr persönliches Potenzial maximal ausschöpfen zu können. Eine gute Führungskraft erkennt man daran, dass man sie kaum sieht – daran, dass die Mitarbeiter das Gefühl haben, dass sie ihre Probleme selbst lösen und ihre Ziele selbstständig erreichen. So einfach ist das eigentlich”.

Und wie fühlt er sich, nachdem er die Auszeichnung gewonnen hat? „Ich fühle mich fantastisch”, sagt er. „Wenn man eine Auszeichnung wie diese erhält, ist das was Besonderes, denn Du wirst ja von Deinen Kollegen nominiert, und es zeigt, wie sie Dich wahrnehmen. Das bedeutet ungeheuer viel”.

Robertos Begeisterung wird auch von den anderen Gewinnern des Jahres 2014 geteilt, was die Wirksamkeit dieser Initiative belegt. So zum Beispiel von João Casquinho, dem Geschäftsführer des Tetra Pak Tubex-Werks in Portugal, dem Werk, das 2014 die Auszeichnung „Factory of the Year” (Produktionswerk des Jahres) erhielt: „Alle waren begeistert. Es war ein echt bewegendes Erlebnis. Es bedeutet viel, wenn die Arbeit des Teams anerkannt wird. Und Alessandro Zardini, Leiter des Projektteams, das 2014 den Innovation Excellence Award (Preis für herausragende Innovationen) gewann, fügt hinzu: „Die größte Freude für mich ist, dass der Preis die Arbeit der Teammitglieder, die alles für das Projekt gegeben haben, anerkennt”.

Drei Tipps von Roberto für den Führungserfolg

  1. Sei bescheiden. Wenn Du Dich selbst nicht zu ernst nimmst, kannst Du eine entspannte Atmosphäre im Team schaffen.
  2. Erinnere Dich daran, woher Du kommst. Wir haben alle mal irgendwo angefangen. Es ist wichtig, im Laufe der Karriere nicht abzuheben und stets auch die Sichtweise anderer zu verstehen – jeder hat seine Art, die Dinge zu betrachten. Wenn Du aus den Augen verlierst, woher Du kommst und Deine Grundwerte vergisst, kannst Du Leute schnell verlieren.
  3. Stelle den Menschen in den Mittelpunkt – sie sind wichtiger als Richtlinien und Verfahren. Gute Mitarbeiterführung erkennt man daran, dass man mehr von seinem Team erhält als die Summe seiner Mitglieder.

Möchten Sie mehr über unsere Excellence Awards (Auszeichnungen für herausragende Leistungen) erfahren?